BLOG - LWR.Photography

FotosVideosBlogAnalogDigitalSofortbildPhotogrammetrieDrohnenaufnahmenStreetfotografiePortrait

Direkt zum Seiteninhalt
Profile / Portfolios







Lauschner Mellichstöckdooch 2018

LWR.Photography
Herausgegeben von in Thüringen ·
Tags: ThüringenAnalogLauscha
Vorwort
In der Nacht vom Freitag auf Samstag den 05.05.2018 schliefen alle Sterneköche Deutschlands sehr schlecht. Laut einer meiner höchst unseriösen Quellen wurde die Nacht eines gewissen Herrn A. Schubeck traumatisch nass und schreiend beendet...

Obligatorisch: kurz zu den Kameras
Um die nicht vorhandene Nüchternheit und Seriösität des Fotografen zu unterstreichen, habe ich mal 2 Kameras benutzt, die ich noch nie benutzt hatte:
- Belfoca I von Welta (ca. 1950 - 1959), Format 6x9
- Adox Golf (ca. 1954), Format 6x6
Als dritte Kamera im Bunde die Zenit E im Kleinbildformat. Diese habe ich aber offensichtlich nicht richtig geladen, sodass erstmal keine Bilder entstanden sind und beim zweiten Anlauf war der Tag fast rum - aber was solls - Fotografenpech eben. Aber die Zenit und ich werden nun keine Freunde mehr.

Das Event
Die Lauschner bitten im Kollektiv zum kulinarischen Genuss.

Die Jünger des gepflegten Unkrauts gingen auf die Wiese um den berühmten Mellichstöck (beinahe eine Seltenheit, wenn es ihn nicht so häufig geben würde) zu sammeln. Beim Mellichstöck, in Lichte Millichbäsch,  handelt es sich um den Taraxacum aus der Familie der Asteraceae, oder kurz: Löwenzahn. Das Peter-Lustig-Kraut kann zu Allem gereicht und zu Allem verarbeitet werden. Geschmacklich schon ein Erlebnis - in Kombination mit dem Lauschner Mellichstöckdooch - ein Hochgenuss.




Doch wie läuft solch ein Erlebnis ab? Hier ein Beispiel:

Wir haben uns in Neuhaus getroffen. Die Einsatzleitung (wird später separat gezeigt) gibt die Daten und die Sicherheitsbelehrung durch. Lauter ernste Gesichter scheinen bereit...


Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)


Danach läuft man geführt durch den dunklen und gefährlichen Wald über den Wächtersteich zum Lauschner Schwimmbad.


Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)




Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)




Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)




Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)


Dank der kundigen Führung unseres lauschner Bear-Grylls Ansgar Scherf kamen wir auch heile an, ohne auch nur Einen verschüteten Tropfen Bier oder Wein beklagen zu müssen.

Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)


Im Lauschner Schwimmbad gab es auch das erste Mal Mellichstöck-Versorgung. In diesem Fall: Schmarbrut (Fettbrot) mit Mellichstöck - feine Sache. Aber auch die Brautwürste aus Ernsthal sind nach solch einer nervenaufreibenden und gefährlichen Tour heiß begehrt.


Aufgenommen: Adox Golf (Ilford FP4+)


Nach der Tour durch die Natur kommt man ins Herz der Mellichstöckdooch-Kulinarik - nein in de Lausche. Es herrscht, wen verwunderts, Hochbetrieb.


Aufgenommen: Belfoca I von Welta (Fuji Neopan 100 Acros)


Besonders hervorheben kann man den wahnsinns Maibaum.
Ebenfalls erwähnenswert: die Bilder sehen recht alt aus - also wie von früher - das liegt hauptsächlich an der Kamera (irgendwann zwischen 1950 und 1959 hergestellt) und am leichten Bierkonsum des Fotografen.


Aufgenommen: Belfoca I von Welta (Fuji Neopan 100 Acros)




Aufgenommen: Belfoca I von Welta (Fuji Neopan 100 Acros)


Ebenfalls im "Stadtbild" an dem heutigen Tage vertreten (darf hier allein wegen der Mütze schon nicht fehlen):
Der Herr Rödel vom Rödelhof - wie er selbst schreibt: Landwirtschaftliche Urproduktion nach ökologischen Gesichtspunkten. Sowas gibt es wirklich nicht überall!
Eine Flasche Mellichstöckwein kann man aus seiner Hand wirklich empfehlen.


Aufgenommen: Belfoca I von Welta (Fuji Neopan 100 Acros)


Erschöpft und angetütelt gehts dann ab zum Kulturkollektiv in die Goetheschule - den Tag ausklingen lassen. Wir hatten sogar eine Führung durch die Schule vom Schwimmbad im Keller bis unters Dach - leider hat hier meine dritte Kamera nicht ganz mitgespielt (oder besser gesagt: mitgespult).
Aber gemütlich wie immer sitzt man schön in der Sonne...


Aufgenommen: Belfoca I von Welta (Fuji Neopan 100 Acros)


um dann den Tag zu beenden und mit dem Sportmobil nach Hause zu fahren.


Aufgenommen: Zenit E (Kodak T-Max 100)


Man kann zusammenfassend nur sagen:
Lausche - 12 Points!








DSGVO sowie der allgemeinen Netiquette betreffende Anmerkungen:
Die hier gezeigten Inhalte wurden im Zuge einer journalistisch-künstlerischen Tätigkeit ohne PR- und Werbewirkung erstellt und veröffentlicht. Der Betreiber der Seite beabsichtigt nicht durch Daten Geld zu verdienen – vielmehr soll der Kunstform der Street-Fotografie eine Bühne gegeben werden. Ebenfalls wurden keine Daten in Form von EXIF-Dateien erstellt, gesammelt, gespeichert. (überwiegend analoge Aufnahmen – die einzigen Informationen ergeben sich aus dem literarischen Teil des jeweiligen Blogeintrages und dem eigentlichen Filmkorn)
Beachtung findet die Stellungnahme des BMI: LINK

Eventuell gezeigte Aufnahmen, auf denen Personen erkennbar sind, wurden in aller Regel im Einverständnis erstellt (abgesehen vom Begriff des Beiwerks). Sollten Sie sich auf einem Bild dennoch erkennen und dies nicht wünschen (mir können auch Fehler passieren) – schreiben Sie mir einfach eine E-Mail und ich werde die Aufnahme(n) selbstverständlich entfernen. (Wie man als nette Menschen auch in der heutigen Zeit noch miteinander umzugehen weiß)




Kontakt
Ludwig Wächter
info@lwr.photography
Zurück zum Seiteninhalt